Comitato referendum „Ried“: elettrici ed elettori vogliono chiarezza!

I promotori del referendum sul progetto Ried hanno posto tre quesiti a tutti i candidati e le candidate, offrendo loro in questo modo la possibilità di mettere in chiaro già prima delle elezioni come la pensano in tema di democrazia e trasparenza:

  1. Sono contrario alla realizzazione del Progetto Ried
  2. Nel caso di una mia elezione nel Consiglio comunale mi impegno a far sì che il referendum popolare venga indetto nell’ottobre del 2010 senza ulteriori rinvii.
  3. Sono contrario a misure obbligatorie, come la servitù obbligatoria o a espropri di terreni privati a favore di una Società privata per realizzare il Progetto Ried.

32 candidati/e hanno risposto in modo chiaro:

  • con l’eccezione degli 8 candidati dei Freiheitlichen, tutti si dichiarano contrari al progetto Ried (1)
  • tutti e 32 chiedono lo svolgimento del referendum (2)
  • tutti e 32 si sono espressi contro misure coercitive (3)

L’SVP e il Polo di Brunico (i due partiti al governo di Brunico!) hanno risposto con una dichiarazione scritta motivando la loro non risposta (vedi sotto); il PD e l’UDC non hanno risposto affatto.

RISPOSTA SVPSehr geehrter Herr Niederhofer,
wir haben uns gestern in der Gruppe getroffen und auch das Projekt Ried besprochen. Viele Kandidaten unserer Liste, davon mehr als 20 neue, wollten sich noch über das Projekt Ried informieren und dabei auch die Aktionsgemeinschaft anhören. Herr Charly Brunner hat sie um eine Aussprache gebeten, leider kam eine solche bisher nicht zu Stande. Sie haben im Mail geantwortet: „Wer für den Gemeinderat kandidiert, hat meiner Meinung nach wohl ausreichend Möglichkeit gehabt, Informationen pro und contra Ried zu sammeln und sich eine persönliche Meinung dazu zu bilden.“ Leider können wir ihre Aussage nicht teilen, weil sich gerade die neuen Kandidaten gerne detailliert informiert hätten, um das Projekt im Sinne der Allgemeinheit zu bewerten.Unsere Antwort:
Die Anbindung des Kronplatzes an die Eisenbahn ist ein sehr komplexes Thema. Die Meinungen über die Sinnhaftigkeit des Projekts der Kandidaten auf unserer Liste sind unterschiedlich. Gerne hätten sich einige Kandidaten noch genauer informiert, auch bei der Aktionsgemeinschaft. Jetzt ist es uns leider nicht möglich, die von Ihnen plakativ gestellte Frage, ob wir für oder gegen das Projekt Ried sind, mit ja oder nein zu beantworten. Im Fall der Wahl in den Gemeinderat werden alle Kandidaten auf unserer Liste die rechtlich vorgeschriebenen Schritte bis hin zur Volksbefragung befolgen und unterstützen. Weder die Politik noch die Stadtverwaltung haben derzeit die Möglichkeit, auf dieses Thema einzuwirken. Bis zum 16. August ist die gesetzlich vorgeschriebene Sperrfrist in Hinblick auf die Volksbefragung aufrecht. Dann wird sich die Kommission erneut treffen und weitere Schritte setzen. In Bezug auf Zwangsenteignungen gilt für uns der allgemeine Vorsatz, dass das Privateigentum geschützt und respektiert gehört.

34 Kandidaten des SVP Team Bruneck, Frau Rosalma Girardelli hat ihnen bereits persönlich geantwortet.

RISPOSTA POLO DI BRUNICO:

Gentili Signori,

Riteniamo che trattare la questione Ried con un „si“ o un „no“ a tre specifiche domande rivolte a singoli candidati in periodo pre-elettorale sia oltremodo limitativo (ne e‘ prova la giustificata richiesta di un referendum) in quanto e‘ chiaro che in ogni lista o raggruppamento convivono diverse opinioni e diverse sensibilità che porteranno ad un costruttivo e democratico confronto da attuarsi, cosi‘ come si e‘ attuato, nel momento in cui si manifesterà la necessità di prendere una decisione nelle sedi opportune.

Stancher Renato per il „Polo di Brunico“
Brunico, 25 aprile 2010

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: