„Ferrari Test Drive“ in Bruneck: Stellungnahme der PPP

Stellungnahme für die Sonntagszeitung ZETT

Die Plattform Pro Pustertal prangert die verantwortungslose Verschwendung von 170.000 Euro für das Ferrari-Event in Bruneck an, da das Land dafür gesamte 100.000 Euro sowie die Stadtgemeinde 50.000 Euro zur Verfügung stellt und das Kronplatz-Skirama als privater Sponsor nur 20.000 Euro. Wie kommt die öffentliche Hand dazu, private Firmen mit solchen Beträgen zu unterstützen ,noch dazu in einer Zeit, wo rundum in sozialen Bereichen der Sparstift angesetzt wird? Angesichts des Klimawandels, der begrenzten Rohstoffrecourcen und der Wirtschaftskrise heißt das Gebot der Stunde weltweit: zurück mit dem Individual-Verkehr mittels Pkw und raschester Ausbau umweltschonender, öffentlicher Verkehrsmittel mittels alternativer Energien.

Die widersprüchliche Haltung der politisch Verantwortlichen zeigt sich exemplarisch, wenn ständig von Nachhaltigkeit und Innovation gesprochen wird, dann aber der Luxusautofima Ferrari ein goldener Teppich von 170.000 Euro ausgebreitet wird. Welche Botschaft wird damit vermittelt? Intakte Landschaft, herrliche Berge mit Weltnaturerbe-Status geopfert als Rahmen für den Klima-und Recourcenkiller Privatauto? Die schönen Schilder am Dorf-und Stadteingang mit Hinweis auf „Klimagemeinde“ dürfen kein Alibi sein, sondern verpflichten durch die damit verbundenen Bedingungen zur ökologisch-nachhaltigen Verantwortlichkeit .Das Pustertal als „grünes Tal“ verliert an Glaubwürdigkeit, wenn einerseits mit Biomasseheizwerken und Klimahaus geworben wird, im selben Atemzug jedoch mit überdimensioniertem Straßenausbau und nun sogar von uns Steuerzahlern finanziertem „Ferrarievent „ der Unmut der Bevölkerung tagtäglich steigt, da die Familieneinkommen zunehmen nicht mehr bis zum Monatsende reichen, geschweige an Rücklagen gedacht werden kann. Wo bleibt hier das „Gemeinwohl“, für welches die politisch Verantwortlichen in erster Linie zu sorgen hätten?

Dr.Christine Baumgartner
Sprecherin Plattform Pro Pustertal

Advertisements

2 Responses to „Ferrari Test Drive“ in Bruneck: Stellungnahme der PPP

  1. Marlene Rinner sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren der PLattform,

    wurde über Oppositionspolitiker schon eine Anfrage bzw. eine Stellungsnahme der Landesregierung erwirkt?

    Mit freundlichen Grüßen

    Marlene Rinner

    • pppustertal sagt:

      Meines Wissens noch nicht, bisher gibt es nur Presseartikel. Wir werden nachfragen.
      mit freundlichen Grüßen
      Hanspeter Niederkofler, Ausschussmitglied PPP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: