Whatsalp: Unterzeichnung des Memorandums gegen die Alemagna-/Cavallino-Pläne – Kartitsch, 7. Juli

08/07/2017

https://whatsalp.org/de/1468-2/ –  Über dem Pustertal geht ein starker Platzregen nieder, als uns Anton in seinem neuen Elektroauto zum Ortsteil St.Oswald der Gemeinde Kartitsch hochbringt. Im Gasthaus Dorfberg unterzeichnen heute Abend VertreterInnen von Gemeinden und NGO’s aus Tirol, Südtirol und Belluno das Memorandum gegen die Alemagna-/Cavallino-Pläne. -> zum Artikel

Advertisements

Di 13.10.2015 Bruneck: Christian Felber – Wirtschaften und alle profitieren !?

06/10/2015

Felber A5_01


Südtirol in der globalisierten Wirtschaft: Verantstaltungsreihe Herbst 2015, Bruneck

03/09/2015

politis_bruneck_herbst

Programm (PDF 741 KB)


10.–12.10.2013 Bozen: CIPRA-Jahresfachtagung «Wassertrog Alpen»

03/07/2013

Trinkwasser, Schnee, Strom. Das blaue Gold der Alpen ist begrenzt und deshalb heiss begehrt. Die CIPRA fragt an ihrer Jahresfachtagung im Oktober in Bozen, werRecht auf dieses Lebenselixir hat und die Verantwortung darüber trägt.

Die Gletscher, Quellen, Bäche, Flüsse und Seen der Alpengeben 170 Millionen Menschen Wasser. Unabdingbar ist das wertvolle Gut auch für Landwirtschaft, Tourismus und Erholung, Natur und Landschaft sowie die Produktion von Energie. Gross sind die Interessen an diesem knappen Gut. Wer aber gibt, wer nimmt und wer bestimmt über den Wassertrog Alpen? Den Rest des Beitrags lesen »


PPP-Vollversammlung am 16.11.2012 mit Referat André Gilhofer zum Thema „Boden“

21/11/2012

Die Plattform Pro Pustertal setzt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2002 für die nachhaltige Entwicklung des Lebensraumes Pustertal ein. Zu ihrer Vollversammlung am 16.November in Bruneck lud sie den Landwirt und Biologen Mag. Andrè Gilhofer aus dem österreichischen Mühlviertel zum aktuellen Thema „Der Boden im Spannungsfeld zwischen Güllewiesen, Almidylle und Klimastörungen“ ein. Der Referent erklärte dem zahlreichen Publikum die Bestandteile eines gesunden Bodens, welcher aus Sand , Ton, Humus und zahllosen Mikroben besteht und gemeinsam mit Luft und Wasser in seinen Poren die Fruchtbarkeit garantiert und zusätzlich als wichtiger Klimaregulator wirkt.

Er zeigte aber auch die zunehmende Gefährdung der Ackerböden durch die nun seit über 60 Jahren gehäufte Verwendung von Handelsdünger, Spritzmitteln und Gülleausbringung auf. Trotz dieser intensiven Bewirtschaftung im Ackerbau und aller technischen Fortschritte ist es nicht gelungen, den weltweiten Hunger zu besiegen. Eine oft verschwiegene Tatsache ist, dass zwei Drittel der Menschheit immer noch von Kleinbauern mit traditioneller Landwirtschaft ernährt werden. Den Rest des Beitrags lesen »


PPP-Vollversammlung, Fr 16.11.2012 mit Referat André Gilhofer

14/11/2012

Ordentliche Vollversammlung der Plattform Pro Pustertal

Freitag, 16. November 2012, 20.00 Uhr
Aula Grundschule „Josef Bachlechner“, Galileistr. 5

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Tätigkeitsbericht
  3. Kassabericht
  4. Referat von Mag. André Gilhofer zum Thema:
    DER BODEN – Spannungsfeld zwischen Güllewiesen, Almidylle und Klimastörungen
  5. Diskussion und Allfälliges
  6. Geselliger Abschluss

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


„Geld mit Zukunft“, Bruneck 13.10.2012

15/10/2012

Am Samstag 13.10.2012 fand im Michael-Pacher-Haus in Bruneck der Thementag „Geld mit Zukunft“ statt, zu dem die Plattform Pro Pustertal eingeladen hatte.

Den Tag sehen wir als vollen Erfolg, das zahlreiche Publikum – sowohl aus dem Raum Bruneck als auch aus anderen Landesteilen – und die rege Beteiligung an den Diskussionen haben gezeigt, dass die Sorge um die Schattenseiten unseres Geldsystems und das Thema „Regionalgeld“ auch in Südtirol höchst aktuell sind.

Im Spiel „Das Geld und ich“ konnten die Teilnehmenden vor dem theoretischen Teil spürbar erfahren, welche Gefühle und Haltungen den Umgang mit Geld bestimmen und welches Problem ein Geldwesen darstellt, das denen am meisten gibt, die bereits am meisten haben. Den Rest des Beitrags lesen »